Krav Maga in Gelsenkirchen-Horst!

RUND UM KRAV MAGA

  • Krav Maga ist ein hocheffizientes, zweckorientiertes und praxisbezogenes israelisches Selbstverteidigungs–Nahkampf–System.
  • Im Krav Maga geht es um das Vermitteln von technischen und taktischen Grundlagen im Bereich der Selbstverteidigung.
  • Im Krav Maga geht es nicht um Schönheit, Perfektion oder Fairness, es geht um realistische Lösungen für gewalttätige Konfrontationen.
  • Der Grundgedanke von Krav Maga ist die Vereinfachung und Effizienz, je einfacher desto besser, wichtig ist: es muss funktionieren.
  • Krav Maga wurde im Jahre 1948 von Imrich Lichtenfeld (hebräisch: Imi Sde-Or,  26.05.1910 —  09.01.1998) gegründet.
  • Krav Maga übersetzt heißt: Kontakt–Kampf (das Wort Kontakt–Kampf bezieht sich nicht auf einen Kampf, oder um das kämpfen).
  • Krav Maga ist ein Funktionelles, Realistisches, Effektives und Dynamisches (F.R.E.D.) Hybridsystem.
  •  Krav Maga wird in drei Zielgruppen eingeteilt:
      • Zielgruppe–1: Privatpersonen 
      • Zielgruppe–2: Sicherheitsbereiche
      • Zielgruppe–3: Militär
  • Krav Maga beinhaltet folgende Techniken: Stoß-/, Schlag-/, Bein-/, Hebel-/, Wurf-/, Würge-/, Festlege-/, Transport-/ und Falltechniken.
  • Krav Maga beinhaltet weiterhin: Einzeltraining, Partnertraining, Gruppentraining, Stress–Drillformen, Szenarios und Parcours.
  • Krav Maga wird in allen Ländern der Welt gelehrt und unterrichtet, ein sehr wichtiger Aspekt ist die Förderung der Weiterbildungen.
  • Im Krav Maga Training, auf Seminaren und Lehrgängen werden Sie von qualifizierten und fachgeschulten Instructoren betreut.
  • Krav Maga ist keine Kampfkunst, kein Kampfkunstsystem, kein Kampfsport, kein Wettkampfsport sowie kein Breitensport.
  • Im Krav Maga gibt es keine Bindungen an bestimmten Traditionen, Kulturen, Philosophien, Religionen und Personenkulte.
  • Im Krav Maga gibt es keine Wettkämpfe, Turniere, Meisterschaften, Formen, Siege, Niederlagen, Artistik oder Slapsticks.
  • Das Ziel des Krav Maga ist bei einem minimalen Aufwand einen maximalen Erfolg zu erreichen.
  • Krav Maga wurde entwickelt, um Menschen möglichst schnell in die Lage zu versetzen, Aggressionen jeder Art zu bewältigen.
  • Krav Maga kann von allen Personen unabhängig von Geschlecht, Alter, Körperbau oder Leistungsfähigkeit ausgeführt werden.
  • Krav Maga bietet auch körperlich schwächeren Menschen eine gute Chanse, Körperangriffe jeder Art unbeschadet zu überstehen.
  • Die Selbstverteidigung muss auf den natürlichen menschlichen Instinkten und Verhaltensweisen aufgebaut sein.
  • Die Selbstverteidigung muss unmittelbar gegen die jeweils akute Gefahr wirken, Techniken und Bewegungen müssen sich ergänzen.
  • Im Krav Maga gibt es ein wichtiges Prinzip: Don ́t get hurt — verletze Dich nicht.
  •  Im Krav Maga gibt es keine sportlichen Regeln, keine festgelegten Rundenzeiten und keine Kampf-/, Punkt-/, oder Schiedsrichter.
  • Krav Maga stärkt das Selbstvertrauen, das Selbstbewusstsein, das Selbstwertgefühl sowie die Selbstsicherheit.
  • Krav Maga lehrt Gefahrensituationen realistischer einzuschätzen, um dann sofort entsprechend und angemessen zu reagieren.
  • Krav Maga wird ständig weiterentwickelt, um den Anspruch auf Realitätsnähe und Praxisbezogenheit für sich erheben zu können.
  • Werden, seien und bleiben Sie kein Opfer einer Straftat, denn bei einem körperlichen Angriff ist der 2. Sieger, immer der 1. Verlierer.
  • WICHTIG: Bedenken Sie stets — Der Klügere gibt nach, doch was passiert, wenn der Dümmere das nicht immer zulässt?
  • Sie haben nur ein Leben: SCHÜTZEN SIE ES GUT!




Warum bei uns ?

Keine Aufnahmegebühr
Wir sind eine aktive Gruppe und freuen uns auf Sie
Wir sind eine starke Interessengemeinschaft

WKMGE

Wer wird Sie trainieren ?

Horst Bürger
Krav Maga Master Grade
Krav Maga Chief Instructor
Nationale und internationale Titel in diversen Kampfkünsten

Horst Bürger